Idokras


Idokras
Ido|kras, der; -, -e <griechisch> (ein Mineral)

Die deutsche Rechtschreibung. 2014.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Idŏkras — (Vesuvian), Mineral, krystallisirt im tetragonalen System, die Krystalle sind meist säulenförmig, selten tafelartig u. pyramidal; erscheint auch derb in stängeligen u. körnigen Aggregaten; Bruch uneben, splitterig od. unvollständig muschelig;… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Idŏkras — (Vesuvian), Mineral der Epidotgruppe, ein Kalktonerdesilikat nach der Formel H2Ca4Al2Si4O16 mit 4–9 Proz. Eisenoxyd und 3 Proz. Magnesia, findet sich meist in kurzsäuligen, seltener pyramidalen, tetragonalen Kristallen ein oder aufgewachsen, auch …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Idokras — Idokras, s.v.w. Vesuvian (s.d.) …   Lexikon der gesamten Technik

  • Idokras — Idokrās, Mineral, s. Vesuvian …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Idokras — Idokras, s. Vesuvian …   Herders Conversations-Lexikon

  • Idokras — Vesuvian Vesuvian aus Asbestos Chemische Formel Ca19(Mg,Fe+2,Ti)4Al9[(OH,F)10|(SiO4)10|(Si2O7)4] Mineralklasse Silikate, Germanate Gruppensilikate (Soro …   Deutsch Wikipedia

  • Idokras — Ido|kras 〈m. 1; Min.〉 = Vesuvian [<grch. eidos „Aussehen, Gestalt, Beschaffenheit“ + krasis „Mischung, Verbindung“] * * * Idokras   [griechisch »Mischgestalt« (aus anderen Mineralen wie Zirkon, Mejonit, Harmotom)] der, / e, Mineral, Vesuvian …   Universal-Lexikon

  • Idokras — I|do|kras 〈m.; Gen.: , Pl.: e; Min.〉 = Vesuvian [Etym.: <grch. eidos »Aussehen, Gestalt, Beschaffenheit«+ krasis »Mischung, Verbindung«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Idokras — Ido|kras* der; , e <zu gr. eídos »Gestalt, Schönheit« u. krãsis »Mischung, Verbindung«> svw. ↑Vesuvian …   Das große Fremdwörterbuch

  • GB-ABD — Aberdeenshire Siorrachd Obar Dheathain Verwaltungssitz Aberdeen Fläche 6.313 km² (4.) …   Deutsch Wikipedia